Neumond begünstigt Erneuerung

Der Mond hat einen Einfluss auf alles Leben auf der Erde. Man denke nur an Ebbe und Flut. Aber er wirkt entsprechend mehr oder weniger auch auf das Wasser in allen lebenden Zellen ein. Unsere Vorfahren wussten die jeweiligen Einflüsse zu nutzen. Deshalb wurde an den Tagen rund um den Neumond vorwiegend geruht, um tief durchzuatmen und zu regenerieren. Auch Vieh und Pflanzen gönnte man damit die Regeneration. Als Neumondtag zählen der Tag, der in unseren Kalendern so angegeben ist und jeweils ein Tag davor und danach. Also insgesamt drei Tage.

Neumond ohne Entzugserscheinungen

Mondphasen
Mondphasen Ausschnitt einer Collage über Himmelskörper Foto: Anna

Neumondtage sind besonders geeignet körperliche Veränderungen durchzuführen. Somit eignen sie sich, um sich von körperliche Abhängigkeiten zu lösen ohne das der Körper heftig protestiert. Abhängigkeit von Substanzen entstehen überall da, wo diese auf den Solarplexus oder das Pendel von Sympathikus und Parasympathikus einwirken. Das können Suchtmittel, Medikamente, Genussmittel oder auch Alkohol und Zucker sein. Alle diese Substanzen wirken im ersten Moment anregend oder beruhigend, aber dann tritt eine Gegenwirkung ein, wie bei einem Pendel, das auf die Gegenseite schwingt und das Signal gibt „Ich brauche erneut was zum Anregen oder Beruhigen“. Über diesen Kreislauf machen sie süchtig.

Beispielsweise Nikotin beruhigt momentan, aber danach macht es nervös. Das Coffein aus dem Kaffee macht munter und klärt den Kopf, langfristig macht es aber schlapp. Dann braucht man den Kaffee um überhaupt in die Gänge zu kommen. So erging es mir jedenfalls, ohne Kaffee wurde ich morgens gar nicht richtig wach und auch nachmittags konnte ich nicht ohne. Plötzlich damit aufhören verursacht heftige Kopfschmerzen und ein paar elend müde Tage. Bis sich der Körper umgestellt hat. Außerdem wirken alle diese Stoffe auf den Stoffwechsel und die inneren Organe und eine plötzliche Entwöhnung vom Rauchen verlangsamt den vorher hochgetourten Stoffwechsel und verursacht so Gewichtsprobleme.

Neumond für Körper und Seele

Kaffeetasse und Rose Foto: Anna
Kaffeetasse und Rose Foto: Anna

Die Lösung: An jedem Neumond habe ich von meinen ursprünglich vier Tassen Kaffee pro Tag eine weg gelassen. Das ging völlig beschwerdefrei und nach vier Monaten brauchte ich keinen Kaffee mehr. Jetzt bin ich morgens von alleine hellwach, habe kein Mittagstief und erfreue mich nur ganz gelegentlich einer Tasse Kaffee. Dann mit Genuss! In der Anfangszeit habe ich manchmal noch ersatzweise Thymiantee getrunken. Der hat eine ähnlich anregende Wirkung, aber ohne Coffein. Außerdem schmeckt dieser Tee mit einem Hauch Honig wunderbar und ist toll nach einer ausgiebigen Mahlzeit.

Abhängigkeiten haben auch eine seelische Komponente. Körperliche Abhängigkeit und seelischer Gewinn“ greifen wie ein Reißverschluß ineinander. Darum lohnt es sich am Neumond in sich zu gehen und dem Nachzuspüren. Wenn es um anregende Stoffe wie Kaffee geht frage dich: Wo habe ich zu viel Anspruch an mich selbst. Denn Müdigkeit ist eine natürliche Reaktion. Das Signal, dass erstmal Ausruhen dran ist. Wenn es um beruhigende Substanzen wie Nicotin geht frage dich, welches Gefühl will ich damit auslöschen? Das kann Wut, Trauer, aber auch Hunger oder Langeweile sein. Wenn es um Alkohol geht frage dich, welches Gefühl möchte ich damit hervorheben, weil es im Alltag zu kurz kommt?

Neumond für Neues

Ebenso geeignet sind die Neumondtage für sonstige Veränderungen im Lebensstil. Von den gängigen Diäten halte ich nichts. Die zwingen den Körper zu bestimmten Einschränkungen, die er normalerweise mit Gegenbewegungen beantwortet, siehe Pendel. Aber es kann sinnvoll sein, die Ernährung umzustellen auf eine Kost, die besser zur eigenen Gesundheit beiträgt oder mehr Bewegung in den Tagesablauf einzubauen oder… Dann sind Neumondtage ideal um solche Neuerungen einzuführen. Der Körper ist an diesen Tagen einfach anpassungsfähiger und geneigter Änderungen zu akzeptieren.

Kalenderzeichen für Neumond untere Zeile, obere Zeile Sonne, links Aufgang, rechts Untergang Foto: Anna

Auch große Veränderungen im Leben wie neue Wohnung, neuer Job fallen an diesen Tagen leichter. Und Neumond ist eine gute Zeit um neue Menschen kennen zu lernen, von der Zukunft zu träumen, Visionen zu finden. Aber auch zum Regenerieren und Ausruhen ist der Neumond besonders geeignet. Für das Gegenteil siehe Vollmond feiert das Leben!

Im Garten eignen sich Neumondtage besonders zur Schädlingsbekämpfung und zum Nichtstun. Diese Ruhephase dient den Pflanzen zur Regeneration.

Schreibt mir gerne Eure Kommentare oder Fragen unter diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar